Wein vom Fass

Der Fasswein ist abfüllbereit und bedarf keiner Zugabe von Hefe. Ideal wäre ihn so schnell wie möglich abzufüllen. Wollen sie aber auf die ideale Mondphase warten, ist es wichtig, ihn kühl zu halten.

Es ist ratsam, gut gereinigte Flaschen zu verwenden und diese mit einem Kronkorken oder einem Plastikverschluss (Korken ist nicht gut) zu verschließen. Nach der Flaschenabfüllung muss die Lagerung in einem warmen Raum (Temperatur 15/20 ° C) erfolgen, damit die Nachgärung stattfinden kann. Er hält einige Wochen und kann als abgeschlossen betrachtet werden, wenn sie die charakteristische Ablagerung am Boden der Flasche bemerken. Das leichte Depot besteht aus Hefen, die es ermöglichen, den Wein dank der Entwicklung von Kohlendioxid, das bei der Nachgärung entsteht, immer jung und frisch zu halten. Wenn die Flaschen fertig sind, müssen sie an einem kühlen Ort (Keller) aufbewahrt werden. Der Wein sollte nach dem Dekantieren bei einer Temperatur von 8/10 ° C serviert werden, um Trübungen zu vermeiden. Er eignet sich ideal als Aperitif und kann während der gesamten Mahlzeit verwendet werden. Er ist elegant und harmonisch mit einer Charakteristik, welche an Früchte bzw. die Kruste eines Brotes erinnert.